Am Ende eines Freiwilligenaufenthalts bemühen wir uns immer, von den Freiwilligen Feedback zu erhalten. Zu diesem Zweck verschicken wir einen Fragebogen, der mit dem Einverständnis der jeweiligen Freiwilligen auf unserer Webseite veröffentlicht wird.

Damit wollen wir zum einen versuchen, jedem, der vielleicht an einem Freiwilligenaufenthalt interessiert ist, einen Eindruck davon zu geben, was Vorgänger/Innen erlebt haben und wie es ihnen bei den Projekten ergangen ist. Zum anderen dienen die Antworten auch dazu, unsere eigene Arbeit und die Arbeit der Projektpartner zu hinterfragen und sicherzustellen, dass wir weiterhin unsere angestrebten Ziel verfolgen und zugleich den Freiwilligen einen sicheren und positiven Aufenthalt ermöglichen können.

Hier findet ihr die Antworten von Lea, der wir an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihre Arbeit und Beitrag danken möchten.
Lea ist im Mai 2018 von der Momo Montessori Academy und Kids Corner zurückgekommen.

 

Unterkunft

Die ganze Wohnsituation war sehr gut.

Alles hat gut geklappt und ich hab mich sehr wohlgefühlt.

Arbeitsplatz

Klarheit über die eigenen Aufgaben

Mit der Zeit haben wir herausgefunden was wir machen können.

Wir hatten viele Möglichkeiten und Divine und Mama Connie war offen für alles.

Umgang mit Kollegen / Vorgesetzten

Der Umgang mit den Kollegen war immer sehr nett, offen und witzig.

Anpassung der eigenen Ideen an die Gegebenheiten

Wir konnten viele Ideen ausprobieren.

Mal hat es besser geklappt und mal schlechter, aber wir konnten immer einen guten Weg finden.

Zugang zu den Kindern

Manchmal war es schwer eine so große Gruppe an Kindern unter Kontrolle zu bekommen mit unseren eigenen Erziehungsmethoden, aber ansonsten hat mir die Arbeit mit den Kindern sehr viel Spaß gemacht.

Freizeit

Möglichkeiten in die Kultur einzutauchen

Das war sehr toll. Durch die Gastfamilien wurde uns viel gezeigt, aber auch weil wir sehr interessiert waren, haben wir von uns aus viel entdeckt.

Ausgleich

An den Wochenenden waren wir öfters Reisen oder haben uns mit anderen Freiwilligen getroffen.

Ansprechpartner (Ghana/Deutschland)

Kommunikation & Hilfestellung

Das war beides gut. Wenn wir ein Problem hatten konnten wir nach Hilfe fragen und uns wurde geholfen.

Allerdings hatten wir auch nie eine richtige Problemsituation.

Wie ist euer Eindruck von unseren Projekten?

Ich finde beide Projekte sehr toll. In beiden Projekten hatten wir viele Möglichkeiten etwas zu machen.

Die Leiter der Einrichtungen haben meiner Meinung nach die richtige Einstellung zu dem Umgang mit den Kindern und wie Bildung funktionieren sollte und dadurch kann sich noch einiges ändern-das ist super!

Was wollt ihr uns noch mitteilen?

Eigentlich kann ich nur sagen, dass mir das Projekt und alles sehr gut gefallen hat.

Was ist gut gelaufen?

Der Austausch mit Divine und dadurch die Arbeit in der Schule, das Leben in der Gastfamilie,…

Was sollen wir unbedingt verändern?

Da fällt mir jetzt gerade spontan nichts ein…

Share This